Gedenken an Louise Otto-Peters zum 200. Geburtstag

10.04.2019

Annaberg-Buchholz.

Am 26.03.2019 wäre Louise Otto-Peters, die Namensgeberin des Wohnparks Frohnau der Gemeinnützigen Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz GmbH (WPA), 200 Jahre alt geworden.

Aus diesem Anlass wird der sozialkritischen Schriftstellerin, Frauenaktivistin und Mitbegründerin der bürgerlichen deutschen Frauenbewegung am 16.04.2019 um 15:30 Uhr im Begegnungszentrum Zur Spitze mit einem literarisch-musikalischen Nachmittag gedacht.

Christiane Schaller, Veronika Schäffter und Carola Lorenz gestalteten die Hommage an Louise Otto-Peters mit Einblicken in ihr Leben.

Louise Otto-Peters engagierte sich zeitlebens für die Rechte der Frauen und verlangte öffentlich das Recht auf Bildung und Erwerb für diese. Schon sehr früh begann sie mit dem Schreiben. Zunächst entstanden Gedichte, später dann folgten Romane, Erzählungen, Novellen, Opernlibretti, Streitschriften und historische Reflexionen. Sie gründete 1865 den ersten Frauenbildungsverein und den Allgemeinen Deutschen Frauenverein (ADF) und agierte dort als Vorsitzende. Außerdem berief sie die erste Deutsche Frauenkonferenz nach Leipzig und gab gemeinsam mit Auguste Schmidt in Leipzig die Zweiwochenzeitschrift des ADF „Neue Bahnen“ heraus.