Wohnen im Herzen der Altstadt

24.05.2019

Annaberg-Buchholz.

Das Münzviertel inmitten der Annaberger Altstadt ist eine Wohngegend mit Herz: zentrumsnah ist in dem renovierten Quartier ein Betreutes Wohnen, eine Tagespflege sowie der Beratungs- und Pflegestützpunkt des Anna-Pflegedienstes der Gemeinnützigen Wohn- und Pflegezentrum Annaberg-Buchholz GmbH (WPA) entstanden. Die denkmalgerecht sanierten Gründerzeitgebäude an der Johannisgasse bieten mit ihrer sonnigen Lage an der Westseite der Stadtmauer einzigartige Ausblicke ins Erzgebirge sowie Ruhe und Innenstadtnähe zugleich. Es gibt 17 Ein-Personen-Appartements mit einer Größe von bis zu 22 Quadratmetern. Platz für Gemeinsamkeit und Lebensmittelpunkt der Bewohner ist auf jeder Etage der Wohn- und Essbereich. Die hochwertig ausgestatteten Gemeinschaftsräume laden zu Stunden in Gesellschaft ein. Ein zusätzliches Bad mit Wellnesscharakter rundet das stilvolle Ambiente ab.  Das Gebäude verfügt zudem über einen großzügigen Aufzug, worüber alle Etagen erreichbar sind. „Das Betreute Wohnen bietet für Pflegebedürftige eine Alternative zum klassischen Pflegeheim – insbesondere, wenn das Angebot der benachbarten Tagespflege genutzt wird“, erläutert WPA-Geschäftsführer Björn Buchold. Die Mieter können bei der Betreuung und Pflege Synergieeffekte nutzen, in dem die individuellen Betreuungs- und Pflegebedarfe „zusammengelegt“ und bei einem Pflegedienst eingekauft werden. Durch diese Versorgung wird eine 24-stündige Betreuung möglich. Noch sind Wohnungen frei. Die WPA freut sich auf Ihre Anfragen! (Text: Ariane Grund)